Bittere Niederlagen und ein Meisteraspirant

FC Uchtelfangen – SV Wustweiler             (2:1)

FC Uchtelfangen 2 – SV Wustweiler 2       (3:1)

SV Leitersweiler – SV Wustweiler              (1:6)

 

Am vergangen Spieltag stand für unsere beiden Herrenmannschaften das Derby in Uchtelfangen auf dem Plan und unsere Damen mussten wieder Auswärts beim SV Leitersweiler ran. Leider war dieser Spieltag nur für die Frauen ein Erfolg.

Dieses Mal machte unsere 1. Mannschaft den Auftakt. Im Gegensatz zu den letzten Wochen, fand unsere Germania heute nur schwer ins Spiel. Ein sehr engagierter FC Uchtelfangen bereitet der Mannschaft von Patrick Beia, mit Aggressivität und Laufbereitschaft viele Schwierigkeiten. Einen Freistoß nutzen die Gastgeber um mit 0:1 in Führung zu gehen. Der SVW spielte viele Chancen heraus, die alle ungenutzt blieben, auch ein Foulelfmeter brachte keinen Erfolg. Nach der Pause flachte die Partie zunehmend ab, obwohl unsere Mannschaft die besseren Möglichkeiten hatte. So war es für alle mit gereisten Fans ein herber Schlag, als wie aus dem nichts das 2:0 für die Heimmannschaft viel. Auch hier sah unsere Hintermannschaft nicht gut aus. Ein gerechtes Ergebnis für einen FCU der mehr Laufbereitschaft zeigte. In der 77. Spielminute erwachte der SVW dann noch und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Durch dieses Treffen beflügelte drängte unsere Germania den FC Uchtelfangen tief in die eigene Hälfte, konnte sich aber nach wie vor nicht belohnen. Somit ging nach einer guten Siegesserie das erste Spiel 2019 verloren. Der Nachbar aus Uchtelfangen hat sich diese, für ihn wichtigen Punkte im Abstiegskampf, redlich verdient. Am Sonntag wartet auf unsere 1. Mannschaft dann der VfL Primstal 2, da will man wieder 3 Punkte im Düsterbachstadion halten.

Nach dem Spiel der beiden 1. Mannschaften waren nun die 2. Mannschaften an der Reihe. Derbys lagen unsere 2. Mannschaft schon immer etwas besser und so sollte endlich wieder ein Sieg her. Doch auch heute kam der SVW einfach nicht ins Spiel und die Gastgeber bestraften das lasche Abwehrverhalten durch den 1:0 Führungstreffer. Auch das rüttelte unsere Abwehr nicht wach und so viel nach kurzer Zeit auch das 2:0. Nach der Pause kam die Mannschaft von Robbin Jost dann besser ins Spiel und unser Kapitän Max Leist traf durch einen schönen Fernschuss zum 2:1.  Dann Verletzte sich noch unser Abwehrspieler Karsten Posse und musste das Spiel vorzeitig beenden. 6 Minuten vor dem Abpfiff überwand Robin Ruloff erneut unsere Abwehr und traf zum 3:1 Endstand. Nächste Woche empfängt unsere 2. Mannschaft den VfB Heusweiler 2 Zuhause.

Unsere Damen waren zu Gast beim SV Leitersweiler. Die Meisterschaft zum Greifen nah sollte heute wieder ein Sieg her. Entspannt stieg man in das Spiel ein und erzielte auch den Führungstreffer, doch zur Mitte der 1. Hälfte sich ein selten da gewesenes Chaos ein, welches sich bis zum Abpfiff nicht wirklich beseitigen ließ. Obwohl man einige Tor erzielte blieben viele Chancen liegen. Die Gegner konnten dann das Chaos nutzen und ebenfalls ein Tor erzielen. Am Schluss stand es dann doch 1:6 und unsere Damen sind dem Ziel der Meisterschaft sehr nah. Gewinnt man das nächste Spiel vor heimischem Publikum kann man am Wochenende schon frühzeitig die Meisterschaft feiern.

© 2018 by SV Germania Wustweiler

  • Facebook